Suche
Suche Menü

Corpus Regiminum duodecim Mensium

Die hier dargebotenen Regimina-Texte gehören zu der mittelalterlichen Gattung der Regimina Sanitatis, d.h. Regel der Gesundheit, und zwar an erster Stelle speziell zu den Regimina duodecim mensium oder Regel der zwölf Monate. Diese Regel beruhen auf Vorschriften, die schon im klassischen Altertum von griechischen Ärzten wie Hippokrates (4. Jh. BC) und Galen (2 .Jh. AD) formuliert wurden. Es gibt Regimina nach Jahreszeit, also mit Gesundheitsregeln für Frühling, Sommer, Herbst und Winter, und andere nach Monat.

Die Regimina nach Jahreszeit umfassen neben Read more

Screencast software presentation at the 7. SIDG Kongress

Poster and software presentation at the 7. SIDG kongress / dialekt 2.0 & wboe100
Vienna, 23.07.2012 – 28.07.2012
@ Österreichische Akademie der Wissenschaften

The Medieval Plant Survey (http://medieval-plants.org) is a web portal for interdisciplinary and international research of medieval plants and their lore. The WordPress based online software utilized by this site is designed to meet the need for content creation and storage while addressing the current situation of decentralised research. In this presentation we will outline how we setup data management as well as inter-scholarly networking and communication.

The website’s main features are Read more

(Announcement) Festschrift: Herbs and Healers

The Festschrift advertised in the PDF-Link below is dedicated to the renowned historian John M. Riddle. Besides very interesting articles on topics concerning the study of the history of medicine the volume also contains an article on the initial concept of the Medieval Plant Survey / Portal der Pflanzen des Mittelalters.

Publisher’s blurb which also has a detailed list of the contents: Herbs and Healers from the Ancient Mediterranean through the Medieval West

Buchankündigung: Herbs and Healers

Der im nachfolgenden PDF angekündigte Sammelband ist eine Festschrift für den bekannten Medizinhistoriker John M. Riddle. Neben sehr interessanten Fachbeiträgen findet sich darin auch der initiale Konzeptionsplan für das Portal der Pflanzen des Mittelalters / Medeival Plant Survey.

Die Verlagsbeschreibung mit einer detaillierten Auflistung des Inhalts kann unter diesem link geladen werden: Herbs and Healers from the Ancient Mediterranean through the Medieval West

Buchpräsentation: Helmut Birkhan – Pflanzen im Mittelalter

AM DIENSTAG, DEN 17. APRIL 2012
UM 18.00 UHR

IM THEATERSAAL DER ÖAW
SONNENFELSGASSE 19 / 1. STOCK
1010 WIEN

Es spricht Prof. Dr. Helmut Birkhan über ”Pflanzen im Mittelalter: Von ihrem Nutzen und ihrer Metaphorik”

(Um Anmeldung wird gebeten.)

Kurzinfos zum Buch gibt es hier: Werbeblatt, Inhaltsverzeichnis; in der Detailbeschreibung zum Titel bringt der Böhlau Verlag diesen Text:

Ausgehend von den Werken Hildegards von Bingen, Konrads von Megenberg und anderer wichtiger Repräsentanten der mittelalterlichen Naturheilkunde erläutert der Wiener Germanist und Keltologe die wesentlichen Aspekte der frühen Pflanzenkunde. Er würdigt die herausragende Rolle, die Bäume und Kräuter im Leben der Menschen eingenommen haben. Diese zeigte sich beispielsweise in einer reichhaltigen Pflanzensymbolik wie etwa Lilie und Rose im Wappen und ist auch heute noch in Begriffen wie „Kindergarten“, „Sprössling“ oder “Stammbaum” fassbar. Eine Untersuchung der Heil- und anderen Nutzpflanzen nach mittelalterlichem Verständnis veranschaulicht die Bedeutungsparallelen und -differenzen zur Gegenwart und unterstreicht die Wichtigkeit der Gewächse für die mittelalterliche Lebenswelt. Ein vollständiger Index der erwähnten Pflanzen nach ihren volkstümlichen Bezeichnungen und botanischen Namen, einige Abbildungen sowie eine umfangreiche Bibliografie ergänzen das Buch. Das gut verständliche Werk bietet kulturhistorisch interessierten Leserinnen und Lesern viele spannende Einblicke und Zusammenhänge.